AFA AG: Stiftung Warentest und AFA AG raten dringend zur privaten Vorsorge – Studie: Jeder Dritte fürchtet Altersarmut

Die AFA AG weist die Verbraucher immer wieder auf den Vorsorgebedarf für das Alter hin und warnt vor drohender Altersarmut. Ebenso stellte die Stiftung Warentest in der Finanztest-Ausgabe 09/2012 fest, dass es Altersarmut schon gäbe und betonte die Notwendigkeit privater Vorsorge. Scheinbar haben viele Verbraucher das Problem mittlerweile erkannt, denn eine neue Studie von TNS Infratest hat jetzt ergeben, dass jeder Dritte Deutsche die Altersarmut fürchtet. Das Rentenniveau ist in den vergangenen Jahren immer weiter gesunken. Während vor gut 30 Jahren noch rund 60 Prozent des durchschnittlichen Nettogehalts vor Steuern übrig blieben, ist es heute nicht einmal mehr die Hälfte. Die AFA AG und die Redaktion von Stiftung Warentest raten deshalb dringend zur privaten Vorsorge.

Continue reading

AFA AG und Stiftung Warentest/Finanztest wissen: langfristiges Fondssparen erhöht Renditechancen

Die AFA AG rät den Verbrauchern seit Jahren, zum Aufbau der privaten Altersvorsorge in Fondssparpläne zu investieren. In der neuen Finanztest-Ausgabe 07/2014 empfiehlt die Stiftung Warentest ebenfalls Fondssparpläne als ideales Produkt zur Vorsorge. Genau wie die AFA AG meinen auch die Finanztest-Mitarbeiter der Stiftung Warentest, dass der Faktor Zeit beim Vermögensaufbau eine entscheidende Rolle spielt. „Fondssparen bietet gute Renditechancen, wenn Sparer mindestens zehn Jahre lang einzahlen, besser sind 20 oder 30 Jahre“, schreibt die Zeitschrift Finanztest.

Continue reading

Stiftung Warentest/Finanztest und AFA AG raten zur Vorsicht bei der Kündigung von Alt-Verträgen

Die Stiftung Warentest/Finanztest empfiehlt genau wie die AFA AG die sorgfältige Prüfung vor Kündigung von Alt-Verträgen. Neue Verträge, die auf den ersten Blick attraktiv wirken, müssen es nicht unbedingt sein. Wer heute seine Geldanlagen überprüfen lässt, sollte sich die Rendite der angebotenen Versicherungen genau anschauen.

Continue reading

AFA AG gratuliert Stiftung Warentest und Finanztest

Die Stiftung Warentest feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag und der unabhängige Finanzdienstleister AFA AG gratuliert recht herzlich. Die Stiftung Warentest mit den Zeitschriften Test und Finanztest ist eine deutsche Verbraucherorganisation, deren Testmethoden allerdings gerade in letzter Zeit immer wieder öffentlich kritisiert wurden. Jüngst titelte die Wirtschaftswoche „Die Stiftung Warentest in der Kritik“, auch die WELT schrieb „Die gefährliche Macht der Stiftung Warentest“, selbst in der Deutschen Apotheker Zeitung unter der Überschrift „Stiftung Warentest in der Kritik“ war zu lesen: „Die Stiftung Warentest gerät unter Druck: Unabhängige Wissenschaftler und Politiker äußern zunehmend Bedenken gegenüber der Arbeitsweise des Verbrauchermagazins.“ Auch Prominente wie Uschi Glas kritisieren die Methoden der Stiftung Warentest. Die BILD titelte Anfang Mai „Uschi Glas giftet gegen Stiftung Warentest“. Sie hatte sich in der Talksendung Maischberger kritisch über die Stiftung Warentest geäußert.

Continue reading

AFA-Fonds mit Top-Performance: Finanztest von Stiftung Warentest bestätigt eindrucksvoll Qualität des Warburg Value vom AFA Global Werte Stabilisierungsfonds AGWS

Eine gute Nachricht konnten Kunden der AFA AGin der Finanztestlesen. In der Ausgabe 03/2013 unterstrich die Stiftung Warentest mit der Finanztest die außergewöhnlich konstant starke Performance des AFA Global Werte Stabilisierungsfonds AGWS. Die Finanztest lobte ausdrücklich den dort genannten Warburg Value, dessen Overlaymodell der AFA Global Werte Stabilisierungsfonds ist. Die Finanztest wörtlich über das seit Jahren überzeugende und von der AFA AG vermittelte Produkt: „Der Ende 2004 aufgelegte Warburg Value gehört zu den Dauerbrennern unter den empfehlenswerten Fonds in unserem Test.“

Continue reading

AFA AG begrüßt Maßnahmen der Bundesregierung zum Schutz von Kleinanlegern

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Justiz- und Verbraucherschutzminister Heiko Maas (SPD) wollen Anleger vor dubiosen Geldanlagen besser schützen, wie Stiftung Warentest und Finanztest berichten. Dazu stellten die Minister am 22.05.2014 in Berlin den „Aktionsplan für mehr Verbraucherschutz im Finanzmarkt“ vor, der neue Informationspflichten, strengere Prospektregeln, Werbebeschränkungen und mehr Kompetenzen für die Finanzaufsicht BaFin vorsieht. Eine wichtige Nachricht für die AFA AG und auch Stiftung Warentest wie Finanztest: Es gehört nämlich seit Unternehmensgründung zu den Grundsatzforderungen der AFA AG, Kleinanleger  bei der Vermittlung von Kapitalanlagen nachhaltiger zu schützen und den so genannten grauen Kapitalmarkt in diesem Bereich grundsätzlich zu verbieten, wie auch Stiftung Warentest und Finanztest immer wieder vor diesen Produkten warnen. So trafen sich ebenfalls am 22.05.2014 Vertreter u.a. von Stiftung Warentest/ Finanztest, der AFA AG und von Verbraucherschutzorganisationen im Rahmen einer Veranstaltung in Hamburg, um auch über effektiveren Schutz und bessere Beratung zu diskutieren.

Continue reading

AFA AG: BGH-Urteil zur Kostenausgleichsvereinbarung – Bundesgerichtshof bestätigt Kostenausgleichsvereinbarung KAV

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat am 12.03.2014 das Modell der Kostenausgleichsvereinbarung KAV rechtlich bestätigt. Der BGH urteile dabei über KAV zu fondsgebundenen Renten- (FRV) und Lebensversicherungen (FLV). Risikotarife wie beispielsweise die selbstständige Kostenvereinbarung zur Berufsunfähigkeitsversicherung sind  davon ohnehin nicht betroffen. Der BGH stellte  dabei in seiner Entscheidung klar, dass § 169 Abs. 5 S. 2 VVG auf separate Kostenausgleichsvereinbarungen nicht anwendbar ist. Ausdrücklich hob dabei der Bundesgerichtshof in seiner Urteilsverkündung hervor, dass Kostenausgleichsvereinbarungen weder einen Verstoß gegen § 169 Abs. 5 S. 2 VVG noch eine Umgehung desselben darstellen. Darüber hinaus betonte der BGH in besonderem Maße die Transparenz der Kostenausgleichsvereinbarung: dieses Qualitäts- und Produktmerkmal war bereits vom BGH im November und Dezember 2013 bei Urteilen zur Bestätigung der separaten Vergütungsvereinbarung ausdrücklich hervorgehoben worden.

Continue reading

AFA AG: Bundesgerichtshof bestätigt Kostenausgleichsvereinbarung KAV

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat am 12.03.2014 das Modell der Kostenausgleichsvereinbarung KAV rechtlich bestätigt. Der BGH hat dabei in seinem Urteil klargestellt, dass § 169 Abs. 5 S. 2 VVG auf separate Kostenausgleichsvereinbarungen nicht anwendbar ist. Ausdrücklich hebt dabei der Bundesgerichtshof in seiner Urteilsverkündung hervor, dass Kostenausgleichsvereinbarungen weder einen Verstoß gegen § 169 Abs. 5 S. 2 VVG noch eine Umgehung desselben darstellen. Darüber hinaus betont der BGH in besonderem Maße die Transparenz der KAV.

Continue reading

AFA AG bietet in diesem Jahr bundesweit über 150 zusätzliche Ausbildungsplätze an

Im Rahmen ihrer „Jungunternehmer-Förderinitiative“ stockt die AFA AG bundesweit die Zahl ihrer Ausbildungsplätze um mehr als 150 auf. So können bereits im ersten und zweiten Quartal dieses Jahres mindestens 400 junge Menschen ihre Ausbildung bei dem unabhängigen Finanzdienstleister beginnen. Die Ausbildung zur Versicherungsfachfrau oder zum Versicherungsfachmann mit IHK-Abschluss ist staatlich anerkannt und bundesweit an verschiedenen Standorten möglich. Interessierte können sich ab sofort um einen der begehrten Ausbildungsplätze bei der AFA AG bewerben.

Continue reading